Reizwortanalyse

GliederungBeschreibung
ZielErzeugung wechselseitiger Assotiationen
MethodikNach einer intensiven Beschäftigung mit einem Problem erfolgt eine räumliche oder Zeitliche Entfernung vom Stoff. Nach einer gewissen Zeitspanne, in der das Unterbewußtsein das Problem verarbeitet, soll durch Analogie, Assotiation, Strukturübertragung und -Vergleich eine spontane Lösung gefunden werden. Gegenüber der Synektik wird die Zeitspanne, in der das Unterbewußtsein arbeitet, durch themenfremde Reizworte ober Bilder verkürtzt, neue Ideen werden praktisch durch diese angeregt.
NotwendigIntensive Vorbereitungen
VorteilGebiets- bzw. Themenfremde Ideen/Analogien werden berücksichtigt.
NachteilGebiets- bzw. Themenfremde Ideen/Analogien sind u.U. durch die Reizworte oder Bilder beeinflusst oder beschränkt.
Beispiel